Boaz Balachsan

During Berlin’s 2017 Art week we presented Boaz Balachsan (aka BZB), the multidisciplinary Israeli artist.

10-17 September // PASAŽ //

Inspired by Street art, Folk art, Typography, Ethnography and Berlin’s contemporary subculture, The Passage is a place of transition, a place in between homes, memories and experiences.

A place in between the old and the new, referring to the experience of intercultural fusion and immigration as a constant state of the human experience.

The exhibition consists of original artwork and musical soundscapes, created specifically for the exhibition, expressing an atmosphere of a passageway through a hive of patterns, compiling a continuously forming new and unspoken language, which is a mixture of modern and ancient Various Scripts (Mostly European, middle eastern and some asian scripts), representing a beginning of a new time for connection and expression.

The exhibition begins and ends with a “Rite De PasaŽ” : A ceremony for the opening and closing of the space inbetween, allowing the visitors to go through a collective experience of reflection and observation, while providing a place for change.

During the opening and closing, the artist will document “one-word wishes” by the visitors and translate them into the new language.

About the Artist :

Boaz Balachsan is an Israeli multidisciplinary artist and designer. Fascinated by the human condition and its connection with nature, Boaz enjoys in creating work that tells a story and still allows plenty of room for interpretation. A former Anthropology student and a graduate of the Bezalel Art Academy in Jerusalem, his work exhibits bright and playful ideas through fascinating characters, imaginary Flora, and geometric patterns, all of which are inspired by folktales, philosophy, and his own personal view on life and culture.

Boaz is currently based in Berlin, where he manages the Werkstatttraum art & design collective and continues to showcase his talent for beautifully stylized ideas through various mediums such as Illustration, Graphic Design, Tape-art, Street-art, and Animation. His animated works have been screened in many festivals around the world and received numerous awards.

*

// PASAŽ //

Eine Einzelausstellung von Boaz Balachsan // BZB

Berliner Kunstwoche 2017 (10-17 Sep)

Während der Berliner Kunstwoche 2017 wird Boaz Balachsan, ein Berliner Künstler aus Israel, in der Premarts Galerie in der Oppelner 34 ausstellen.

Inspiriert von Streetart, Folk art, Typografie, Ethnografie und Berlins zeitgenössischer Subkultur, ist diese Ausstellung ein Ort des Wandels und der Veränderung. Die „Passage“ bildet einen Raum für alles was dazwischen liegt – zwischen den Erinnerungen, Erfahrungen und all den Orten die Heimat bedeuten; ein Raum zwischen dem Alten und dem Neuen, in dem die Erfahrung der Immigration und der Verschmelzung von Kulturen als ein immerwährender Zustand des Menschseins liegt.

Die gezeigten Kunstwerke und Klanglandschaften wurden speziell für die Ausstellung erstellt. Sie erzeugen die Atmosphäre eines Wegs durch vielschichtige Muster, die sich zu einer neuen und sich stetig formenden nicht gesprochenen Sprache zusammensetzen. Diese stellt eine Mischung aus verschiedensten modernen und alten Schriften dar (vor allem aus dem europäischen Raum, dem Mittleren Osten und Teilen Asiens) und repräsentiert den Beginn einer Zeit neuer Verbindungen und Ausdrucksformen.

Die Ausstellung beginnt und endet mit dem Ritual „Rite De Pasaž“ – eine Zeremonie für das Eröffnen und das Schließen des Zwischenraums. Durch die Zeremonie bekommen die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit an einer kollektiven Erfahrung teilzuhaben, welche durch Reflektion und Beobachtung geprägt ist. Auch wird ein Raum geschaffen, der Veränderungen zulässt.

Sowohl zu Beginn als auch am Ende wird der Künstler „Einwort-Wünsche“ der Besucherinnen und Besucher dokumentieren und diese in die neue Sprache übersetzen.

Über den Künstler:

Boaz Balachsan ist ein multidisziplinärer Künstler und Designer aus Israel. Er studierte Anthropologie und erwarb einen Abschluss an der Bezalel Art Academy in Jerusalem. Fasziniert vom Wesen des Menschen und seiner Verbindung zur Natur kreiert Boaz Kunstwerke, die Geschichten erzählen und dennoch viel Raum für Interpretation lassen. Seine ideenreichen und verspielten Arbeiten sind besonders durch faszinierende Charaktere, fiktionale pflanzliche Formen und geometrische Muster gekennzeichnet. Sie sind inspiriert von Philosophie, Volksmärchen und der Sichtweise des Künstlers auf Leben und Kultur.

Boaz lebt aktuell in Berlin, wo er das Kunst und Design Kollektiv Werkstatttraum leitet und weiterhin seiner Kreativität durch Illustrationen, Graphic Design, Tape-art, Street-art und Animationskunst Ausdruck verleiht. Seine Animationsfilme wurden international auf Festivals gezeigt und erhielten zahlreiche Preise.

Vielen Dank an: Shay Gov hari (Production), Kfir Harbi (Photography), Roi Assayag aka The Tropikal Camel, Sascha Knoch aka HashII von Sonnemondundmango (Music), Manuela Garcia Aldana (Ritual), Werkstatttraum Kollektttiv (Bar) und ein großer Dank geht an die Tape That Crew für all ihre Unterstützung.

Save

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *