S H I M M E R & F L I C K E R

By Prema Strack

Zwei Nomaden zwischen Planet Erde und überirdischen Wolken.

Two nomads between planet earth and the heavenly skies.

Inszeniertes Hörspiel für Kinder und Erwachsene (english-mit Übersetzung)

Bühne: XXL PopUpBook StageDesign: Prema Strack, Kito Colchester

Sound-Design & Soundtrack Nami Strack ,Musik & Songs: Prema Strack

Performance: Louise Peter (Shimmer , das Schaf), Shukofee (Flicker, der Hund)

Assistenten mit Requisiten

Premiere: Sa. 19. 11. 2016, 16 Uhr

So. 20. 11. 2016 – Sa 24.12. 2016

jeden Samstag und Sonntag um 16 Uhr

(Dauer : 90 Minuten)

Eintritt: Kinder bis 12 Jahre 1 €, Erwachsene 5 € (ermässigt 3 €)

Filmpremiere : Shimmer & Flicker

Freitag 23.12. um 21h

Produktion: Gernot Tögel, Gernoto Film

SoundDesign: Nami Strack Continue reading “S H I M M E R & F L I C K E R”

33 ATEMZÜGE

Lehner / Lelarge

Vernissage: Freitag, 21. Oktober 2016
Finissage: Freitag, 10. November 2016
Ausstellung: Dienstag-Freitag
33 ATEMZÜGE Eine Fotoausstellung von Dario Lehner und Stephane Lelarge im Rahmen der Monat Der Fotografie Berlin 2016. Stündlich werden 200000 Fotos auf facebook gepostet. Bei Instagram liegen Milliarden digitaler Bilddateien. Hinzu kommt eine nicht zu fassende Menge an Fotos auf Smartphones, Tabletts, Laptops und externen Festplatten. Wer schaut sich all diese Bilder an? Welchen Wert haben Fotos heutzutage noch? Und wer kann sich an all die einzeln festgehaltenen Momente erinnern die im Vorbeigehen angehäuf werden? Findet da nicht eher ein Verlust durch Überforderung und ein Vergessen durch Überfluss statt? Lehner/Lelarge zeigen 13 großformatige sw-Portraits. Diese sind mit der analogen Großformatkamera aufgenommen. Jede dieser Aufnahmen ist über mehrere Minuten belichtet – über die Dauer von etwa 33 Atemzügen. Jedes einzelne Portrait ist somit eine Aufforderung zum Innehalten, zur Konzentration auf Haltung, Bewegung und Gedanken. Eine bewusste Entscheidung seitens der Fotografen und der Portraitierten für die Fotografie ist Voraussetzung. Im Ergebnis zeichnen sich Atemzüge und kleine Bewegungen wie ein weiches Echo auf das Bild. Zeit wirkt hier als Resonanzkörper und wird sichtbar.
Auf den ersten Blick erscheinen die großformatigen Aufnahmen wie klassisch aufgenommene Portraits.

Erst bei genauerer Betrachtung entdeckt man ein drittes Auge oder eine vage Lichtaura. Lehner/Lelarge arbeiten bei der vorliegenden Serie mit einer Belichtungszeit von 7 Minuten – von etwa 33 Atemzügen. Jedes einzelne Portrait wird somit eine Aufforderung zum Innehalten, zur Konzentration auf Haltung,
Bewegung und Gedanken. Im Ergebnis zeichnen sich Atemzüge und kleine Bewegungen wie ein weiches Echo auf das Bild. Zeit wirkt hier als Resonanzkörper und wird sichtbar.

Continue reading “33 ATEMZÜGE”

Blick auf Berlin, Fall in the City

Ausstellung Fotos & Objekte

Eröfnung : Sa O1.10 16Uhr – 20Uhr

Ausstellung: 05.10- 16.10.16

 

Prema Strack Prema Strack hat den Sommer in Berlin genutzt und zum dritten mal in 10  verschiedenen Orten in Stadt und Umland Skulpturen aus Gegenständen gebaut, die sie vor Ort fand – so etwa am Hauptbahnhof oder am Liepnitzsee In der Ausstellung werden Fotos von diesen temporären Objekten gezeigt, sowie Acryl-Bilder und Objekte, deren Themenschwerpunkt Architektur ist. Prema Strack studierte Performance and Visual Art / Music an der University of Brighton und am Cyprus College of Art auf Zypern.

NEON LIVES LIKE YOU

Bila-Günther Gaby aka Lady Gaby & Ioana Alexe presented their exhibition “Neon lives like you” during the Berlin Art Week. The oppening was from  the 01. till the 17 of September curated by Dominique Le Parc.

 

 

 

 

 

 

 

They were presenting various artworks like Collages, Photos and Paintings. They had their final presentation on the 18th of September .

TAROT ARGENTINA

 

Der argentinische Künstler Juan Pablo Alfonzo zeigt seine Interpretation der 22 Trumpfkarten des Marseiller Tarots. Dieses Werk steht in der Folge namhafter Vorgänger wie Giotto, Dürer und Dali u.A., die sich mit den symbolischen Dimensionen des weltweit populärsten Tarot- Desks gestalterisch auseinandersetzten. In seinen 44x33cm großen in Akryl gefassten Gemälde geht Alfonzo dem Prozess des Abstrahierens nach. Während der Ausstellung wird an den Bildern, die erals Zyklus begreift, weiter gearbeitet. Dabei trägt er bunte leuchtenden Farben übereinander auf und schafft dadurch einen erstaunlichen 3D-Effekt.

Continue reading “TAROT ARGENTINA”

BLEND OF PERCEPTION

“Blend of perception” was an exhibiton By Prema Strack from the 10 of July to the 16 of February.

Vor einer Arbeit von Prema Strack stehend, fragt sich womöglich der Betrachter, ob die Künstlerin ihm handelsübliche ahoj Brause oder reines Meskalin ins Glas gekippt hat. Denn ihre Zeichnungen laden ihn auf subtil verführerische Weise ein, sie mit Katzenaugen zu ertasten. Auf die Gefahr hin, dass dabei sein kultivierter Verstand zwischen Wellen, Blasen und Amöben verschwimmt und er sich darauf an einem unerwarteten Ort – inmitten eines trügerischen Stadtbilds, in der Faserung vom Packpapier oder im ausladenden Schatten einer Palme –in eine stilisierte Figur verwandelt.

Continue reading “BLEND OF PERCEPTION”

HEIMSPIEL

Workshop in der Reihe „Wir schaffen das!“
mit Katharina Bévand , Jakub Dluhosch, Eva Jašková  und Prema Strack
 
Der Workshop HEIMSPIEL ist Teil einer Reihe von Kooperationen junger Künstler aus Berlin und Mittelosteuropa.  Der Workshop wird vom 22. Juni bis 25. Juni 2016 in der Zwitschermaschine und Gemeinschafträumen des Pallasseums stattfinden.
Die vier Künstler möchten gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Schöneberger-Norden spielerisch Bilder finden und entwickeln, wie sie in ihrem Kiez leben wollen.

Das kann mit Film und Foto, das kann mit Zeichnungen und Collagen geschehen.

Continue reading “HEIMSPIEL”

21 Ölgemälde

Thom Rauchfuss:

Es werden Werke mit einem ironischen Blick gezeigt – kleine Formate, die nur die Spitze eines großen
Werkes darstellen, das die emotionalen Verrückungen im Schoß stabiler bürgerlichen Lebensentwürfe
aufdeckt.
2013, im Louvre, hat die Ausstellung „De l’Allemagne,1800 – 1939 „ gezeigt, dass für viele Europäer die
deutsche Kultur immer noch in den obskuren und schwermütigen Ecken des Romantischen ihre Wurzel
findet. Manche versuchen sogar dadurch die gegenwärtige Schieflage Europas zu erklären. “L’Allemagne fascine. L’Allemagne fait peur.“

Continue reading “21 Ölgemälde”

DIE LANGUSTE UND DIE APFELSINEN

Zum zweiten mal in PremArts: Ein maritimes Schattenspiel von Dominique Le Parc mit Violinen-Begleitung von Tatjana Pavlenko.

Es beginnt mit der Abreise einer jungen Languste nach London. Aber sie wird vorerst nicht weit kommen, denn jemand will sie um die Ecke bringen… Sie verstehen schon. Während dessen nähert sich eine geheimnisvolle Fracht der Küste. Überall sind Zöllner. Mathieu, der Schiffsjunge, würde das alles verstehen, wenn er bloß seinen Traum deuten könnte: Er wird in einem großen Einmachglas gefangen gehalten, aber er lächelt. Als der Frachter in einen heftigen Sturm gerät, sieht der Kapitän den Leuchtturm nicht. Ist sein Verstand etwa so benebelt? Oder sein Herz?

Samstag 11.06.2016 Continue reading “DIE LANGUSTE UND DIE APFELSINEN”