Current Exhibition

Katrin Merle

Toxic Paradise  | Malerei/paintings

Eröffnung: 21. Juni 2019, 19 Uhr
Ausstellung: 22. -30. Juni 2019, jeweils 17 – 20 Uhr. Mo. + Di. geschlossen

Tropical II, 150 x 120 cm 

Auf die beunruhigende Feststellung, dass der Mensch unbeirrt an der Zerstörung seiner Umwelt und Lebensgrundlagen arbeitet, folgte der tröstliche Gedanke, dass die Natur sich nach dem Verschwinden des Menschen (und unzähliger Pflanzen- und Tierarten) die Erde zurückerobert. Neues Leben wird sich entwickeln, eine neue Welt erblühen, in der der Mensch nicht mehr vorkommt.

Inspiriert von der üppigen Natur rund um Tschernobyl und von alten verlassenen Industrieanlagen, wo Pflanzen sich Bahn brechen durch Asphaltdecken, von Gebäuden und Schrott im Wald, welche sich die Natur Stück für Stück wieder einverleibt, erfindet Katrin Merle eine neue Welt, die nie nur harmonisch und lieblich erscheint. Hier eine Farbe zu grell, zu giftig, dort der Himmel bedrohlich dunkel und dazwischen Ruinen einer Beton-Moderne. Ein leichtes Unbehagen darf beim Betrachten mitschwingen.

Die kleinformatigen Arbeiten stellen eine Ergänzung zu den großen dar. Auch hier ist kein Mensch in den Bildern zu sehen, dafür aber Tiere oder Fragmente von Tieren. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Spiel mit Farbe und Material und dem Kontrast zwischen Zeichnung und Malerei. Collagenartig werden Schnipsel dünner Papiere eingearbeitet, manchmal auch fertige Zeichnungen zerrissen und in die Bilder geklebt. Neue Farbschichten, mal aquarellartig transparent, mal pastos, legen sich wieder oben drauf und verdecken teilweise das Motiv.

Die Umgebung der Tiere ist nicht als natürlicher Lebensraum zu erkennen, manchmal sind nicht mal die Tiere selber einer bestimmten Art zuzuordnen – alles bleibt vage.

Oberfläche, 80 x 60 cm  |  Delta, 100 x 800 cm

Pink peacock, 24 x 30 cm

Versteck, 24 x 30 cm