Nigeria in Dub

Samstag, 17.2., 16.00 Uhr:

        „Leopard Spots“, Ergebnis des Animationsworkshops in Ile-Ife, Nigeria

          Sneakpreview animierte Doku „YORUBALAND“ ,

          Gesprächsthemen: Religion,  Geflüchtete aus Nigeria in Europa

Sonntag, 18.02, 15:00 Uhr:

           Huldigung des Verbotenen Gottes mit Exkursion zu einem seiner Epicenter

          19:00 Finissage mit Johnny Zabala live -Lo-Fi  & DJ Schmacke

Als Schmacke im August 2016 auf Einladung des Goethe-Instituts und mit Hilfe des Carl-Hill-Stipendiums Nigeria in Westafrika besuchte sah er, das Afrika vor 200 Jahren noch ein ganz eigenes Bild abgegeben hätte, wogegen heute die gleiche Zivilisation wie in Europa oder Amerika vorherrscht, nur nach afrikanischem Muster.